Die besten Tennissaiten im Überblick

Beim Kauf von Tennissaiten sollten Spieler verschiedene Faktoren berücksichtigen, um die beste Wahl für ihren Spielstil und ihre Bedürfnisse zu treffen. Die Wahl der richtigen Saiten kann erheblich zur Leistung und zum Spielkomfort beitragen. Hier sind einige wichtige Aspekte, die beim Kauf von Tennissaiten beachtet werden sollten.

Bespannungshärte (String Tension)

Die Bespannungshärte spielt eine entscheidende Rolle für das Spielgefühl und die Kontrolle des Balls. Sie bezieht sich darauf, wie straff die Saiten im Schläger gespannt sind. Eine höhere Bespannungshärte (25-30 kg) bietet mehr Kontrolle, da der Ball weniger tief in die Saiten eindringt und somit präziser gespielt werden kann. Allerdings kann eine höhere Spannung den Komfort und die Ballgeschwindigkeit verringern, was das Spiel für Spieler mit Armproblemen unangenehm machen kann.

Eine niedrigere Bespannungshärte (20-25 kg) hingegen sorgt für mehr Power und einen größeren „Trampolin-Effekt“, was bedeutet, dass der Ball mit weniger Anstrengung weiter fliegt. Dies kann jedoch auf Kosten der Kontrolle gehen, da der Ball länger Kontakt mit den Saiten hat und somit weniger präzise platziert werden kann.

Saitenstärke (Gauge)

Die Saitenstärke bezieht sich auf den Durchmesser der Saite. Dickere Saiten (1,26-1,34 mm) sind in der Regel haltbarer und widerstandsfähiger gegen Brüche. Sie bieten jedoch weniger Spin und Gefühl im Vergleich zu dünneren Saiten. Dünnere Saiten (1,20-1,25 mm) ermöglichen eine bessere Ballkontrolle und Spin-Erzeugung, sind aber weniger haltbar und müssen häufiger ersetzt werden. Wer nicht ständig neu bespannen will, sollte eine Saitenstärke um 1,30 mm wählen.

Typen von Tennissaiten

Es gibt verschiedene Arten von Tennissaiten, die sich in Material und Konstruktion unterscheiden. Die wichtigsten Typen sind:

  • Naturdarmsaiten: Diese Saiten bieten das beste Gefühl, den höchsten Komfort und die beste Spannungsstabilität. Sie sind jedoch die teuersten und am wenigsten haltbaren Saiten, weshalb sie häufig von Profispielern verwendet werden.
  • Multifilamentsaiten: Diese Saiten bestehen aus vielen einzelnen Fasern und bieten ein weiches Spielgefühl und hohen Komfort. Sie sind eine gute Wahl für Spieler mit Armproblemen und bieten eine gute Kombination aus Power und Kontrolle.
  • Polyestersaiten: Diese Saiten sind sehr haltbar und bieten hervorragende Kontrolle und Spin. Sie sind ideal für aggressive Spieler, die stark schlagen und viel Spin erzeugen. Polyestersaiten können jedoch für einige Spieler zu steif und unkomfortabel sein.
  • Synthetikdarmsaiten: Diese Saiten bieten eine ausgewogene Leistung zu einem günstigeren Preis. Sie sind eine gute Wahl für Anfänger und Freizeitspieler, die eine vielseitige und kostengünstige Saite suchen, die allerdings auch gerne mal reißt.
  • Hybridsaiten: Bei dieser Bespannung werden zwei verschiedene Saitentypen kombiniert, meist eine haltbare Saite (wie Polyester) für die Längssaiten und eine komfortablere Saite (wie Multifilament) für die Quersaiten. Dies kann eine gute Balance zwischen Haltbarkeit, Kontrolle und Komfort bieten.

Die Qual der Wahl

Die Wahl der richtigen Tennissaiten hängt von vielen individuellen Faktoren ab, einschließlich Spielstil, Komfortbedürfnissen und Budget. Spieler sollten die Bespannungshärte und Saitenstärke berücksichtigen sowie die Vor- und Nachteile der verschiedenen Saitentypen abwägen. Es ist oft hilfreich, verschiedene Saiten auszuprobieren, um diejenige zu finden, die am besten zum eigenen Spiel passt. Wer einmal sein passendes Setup gefunden hat, wird nicht mehr wechseln wollen. Auch die meisten Tennisprofis spielen über ihre gesamte Karriere diesselbe Saite und wechseln extrem selten.

Die besten Tennissaiten im Überblick

Luxilon ALU Power

  • Typ: Co-Polyester
  • Eigenschaften: Hohe Kontrolle, guter Spin, exzellente Spannungsstabilität. Bekannt für seine Haltbarkeit und Präzision, oft verwendet von professionellen Spielern.
  • Geeignet für: Fortgeschrittene und professionelle Spieler, die Kontrolle und Präzision benötigen.
  • Preis: Mittel bis hoch.
  • Nachteile: Kann für Anfänger und Spieler mit Armproblemen zu steif sein.

Babolat RPM Blast

  • Typ: Monofilament Polyester
  • Eigenschaften: Balance aus Power, Spin und Gefühl, exzellente Spannungshaltung. Beliebt bei professionellen Spielern wie Rafael Nadal.
  • Geeignet für: Fortgeschrittene und professionelle Spieler, die viel Spin erzeugen möchten.
  • Preis: Mittel bis hoch.
  • Nachteile: Kann für Anfänger zu hart sein.

Solinco Hyper-G

  • Typ: Polyester
  • Eigenschaften: Hervorragende Kontrolle, starker Spin, crispe Haptik. Ideal für Spieler, die aggressive Grundschläge bevorzugen.
  • Geeignet für: Fortgeschrittene Spieler.
  • Preis: Mittel.
  • Nachteile: Weniger komfortabel, nicht geeignet für Anfänger oder Spieler mit Armproblemen.

Wilson NXT

  • Typ: Multifilament
  • Eigenschaften: Höchster Komfort, große Schlagkraftdämpfung, gut für Spieler mit Verletzungen. Bietet eine größere Sweet Spot und reduziert Vibrationen um 80 % im Vergleich zu traditionellen Synthetik-Saiten.
  • Geeignet für: Spieler, die höchsten Komfort suchen.
  • Preis: Hoch.
  • Nachteile: Weniger Kontrolle und Spin.

Tecnifibre X-One Biphase

  • Typ: Multifilament
  • Eigenschaften: Hohe Power, exzellenter Komfort, gut für Spieler mit Armproblemen wie Tennisarm. Die flexible Struktur bietet eine federnde Wirkung und reduziert Vibrationen.
  • Geeignet für: Spieler, die Power und Komfort suchen.
  • Preis: Mittel bis hoch.
  • Nachteile: Geringe Haltbarkeit für Vielspieler.

Head Velocity MLT

  • Typ: Multifilament
  • Eigenschaften: Gute Kontrolle und Komfort, budgetfreundlich. Ideal für Spieler mit empfindlichen Armen.
  • Geeignet für: Anfänger und fortgeschrittene Anfänger.
  • Preis: Niedrig bis mittel.
  • Nachteile: Nicht sehr haltbar.

Luxilon Big Banger Original

  • Typ: Co-Polyester
  • Eigenschaften: Hohe Kontrolle, außergewöhnliche Haltbarkeit, gute Spannungsstabilität. Diese Saite ist seit Jahrzehnten auf dem Markt und wird bis heute von vielen professionellen Spielern verwendet.
  • Geeignet für: Fortgeschrittene und professionelle Spieler, die eine langlebige und kontrollierte Saite suchen, die praktisch nie reißt.
  • Preis: Mittel bis hoch.
  • Nachteile: Kann für Anfänger und Spieler mit Armproblemen zu steif sein. Die vergleichsweise dicke Saite sollte mind. mit 2kg niedriger bespannt werden als andere Saiten, da sie sonst zu wenig Power und Spin generiert.

Babolat VS Touch

  • Typ: Naturdarm
  • Eigenschaften: Maximale Power und Komfort, exzellente Spannungshaltung. Hat eine spezielle Beschichtung zur Verbesserung der Haltbarkeit und Spin-Potenzial.
  • Geeignet für: Spieler, die höchste Qualität und Leistung suchen, oft von Profis genutzt.
  • Preis: Sehr hoch.
  • Nachteile: Sehr teuer.

Prince Synthetic Gut Duraflex

  • Typ: Synthetikdarm
  • Eigenschaften: Ausgewogene Leistung, gute Haltbarkeit und Spin, budgetfreundlich. Ideal für Anfänger und fortgeschrittene Anfänger.
  • Geeignet für: Anfänger und fortgeschrittene Anfänger, die eine günstige und vielseitige Saite suchen.
  • Preis: Niedrig.
  • Nachteile: Überragt nicht in einem bestimmten Bereich.

Tecnifibre HDMX

  • Typ: Multifilament/Polyfusion
  • Eigenschaften: Kombination aus Multifilament und Polyester, bietet gute Haltbarkeit und Komfort, ideal für Spieler mit Armproblemen.
  • Geeignet für: Spieler, die eine haltbare und armfreundliche Saite suchen.
  • Preis: Mittel bis hoch.
  • Nachteile: Weniger Spin und Kontrolle.

Wilson Sensation

  • Typ: Multifilament
  • Eigenschaften: Exzellenter Komfort und Gefühl, reduziert Vibrationen und bietet eine gute Kombination aus Power und Kontrolle.
  • Geeignet für: Spieler, die Komfort und Vibrationsdämpfung suchen.
  • Preis: Mittel.
  • Nachteile: Geringere Haltbarkeit im Vergleich zu anderen Typen.

Solinco Tour Bite

  • Typ: Polyester
  • Eigenschaften: Hohe Kontrolle und Spin, robuste Konstruktion, ideal für aggressive Spieler. Entwickelt für große Schläge von der Grundlinie.
  • Geeignet für: Fortgeschrittene und aggressive Spieler.
  • Preis: Mittel.
  • Nachteile: Zu steif für Anfänger.

Luxilon 4G

  • Typ: Co-Polyester
  • Eigenschaften: Sehr gute Spannungsstabilität, hohe Haltbarkeit, gute Kontrolle und Komfort für eine Polyester-Saite. Entwickelt, um länger ihre Spielbarkeit zu behalten.
  • Geeignet für: Spieler, die eine langlebige und spannungsstabile Saite suchen.
  • Preis: Mittel bis hoch.
  • Nachteile: Weniger Power und Spin im Vergleich zu anderen Luxilon-Saiten.

Babolat Pro Hurricane Tour

  • Typ: Polyester
  • Eigenschaften: Hohe Haltbarkeit, guter Spin und Kontrolle. Entwickelt für Spieler, die starke Schläge und viel Spin erzeugen.
  • Geeignet für: Fortgeschrittene und aggressive Spieler.
  • Preis: Mittel.
  • Nachteile: Weniger komfortabel.

Signum Pro Poly Plasma

  • Typ: Polyester
  • Eigenschaften: Gute Kontrolle und Spin, hervorragende Spannungsstabilität. Bekannt für seine Haltbarkeit.
  • Geeignet für: Spieler, die eine langlebige und spannungsstabile Saite suchen.
  • Preis: Mittel.
  • Nachteile: Kann für einige Spieler zu steif sein.

Wilson Revolve

  • Typ: Polyester
  • Eigenschaften: Gute Kontrolle und Spin, angenehme Steifigkeit. Entwickelt für Spieler, die eine langlebige und spannungsstabile Saite suchen.
  • Geeignet für: Fortgeschrittene Spieler.
  • Preis: Mittel.
  • Nachteile: Weniger Power.

Solinco Hyper-G Soft

  • Typ: Polyester
  • Eigenschaften: Kombination aus Kontrolle und Komfort, guter Spin. Entwickelt für Spieler, die eine armfreundlichere Option suchen.
  • Geeignet für: Fortgeschrittene Spieler mit Armproblemen.
  • Preis: Mittel.
  • Nachteile: Weniger Haltbarkeit im Vergleich zu anderen Polyestersaiten.

Tourna Big Hitter Silver

  • Typ: Polyester
  • Eigenschaften: Exzellente Kontrolle und Spin, hohe Haltbarkeit. Geeignet für Spieler, die stark schlagen und viel Spin erzeugen möchten.
  • Geeignet für: Fortgeschrittene Spieler.
  • Preis: Niedrig bis mittel.
  • Nachteile: Weniger komfortabel für Spieler mit Armproblemen.

Dunlop Black Widow

  • Typ: Polyester
  • Eigenschaften: Hoher Spin und Kontrolle, bietet eine gute Balance aus Power und Haltbarkeit. Die achteckige Form hilft, mehr Spin zu erzeugen.
  • Geeignet für: Fortgeschrittene Spieler.
  • Preis: Mittel.
  • Nachteile: Weniger komfortabel für Anfänger oder Spieler mit Armproblemen.

Diese Saiten bieten eine breite Palette an Eigenschaften und sind für verschiedene Spielertypen und Bedürfnisse geeignet. Es ist ratsam, die eigenen Anforderungen und Spielstile zu berücksichtigen, um die passende Saite zu finden.

Im Zweifel lassen Sie sich im lokalen Tennis-Fachgeschäft beraten, die Bespanner verfügen über viel Erfahrung und wissen, was die meisten Spieler bespannen lassen und können auf Ihre Bedürfnisse eingehen.

Tennissaiten und Bespannungshärten der Tennisprofis

Es macht nicht viel Sinn, sich an der Bespannung von Tennisprofis zu orientieren, da diese ganz andere Bedürfnisse haben und häufig alle sieben Spiele einen neuen Schläger mit frischer Bespannung verwenden. Trotzdem ist es interessant, welche Wissenschaft hinter der Wahl der Tennissaiten steckt und welche Unterschiede es auch bei Profis gibt. Am Ende ist die Wahl der Saiten extrem individuell. Die Bespannungshärte variiert dabei je nach Wetterlage und Geschwindigkeit des Platzes.

  1. Novak Djokovic
    • Saiten: Babolat VS Team Natural Gut / Luxilon Alu Power Rough
    • Bespannungshärte: 25-27 kg (Längs) / 23-25 kg (Quer)
  2. Rafael Nadal
    • Saiten: Babolat RPM Blast
    • Bespannungshärte: 24-25 kg
  3. Roger Federer
    • Saiten: Wilson Natural Gut / Luxilon Alu Power Rough
    • Bespannungshärte: 24-27 kg (Längs) / 23-26 kg (Quer)
  4. Daniil Medvedev
    • Saiten: Tecnifibre Razor Code
    • Bespannungshärte: 22.5 kg
  5. Alexander Zverev
    • Saiten: Head Hawk Touch / Babolat VS Touch
    • Bespannungshärte: 22-25 kg
  6. Stefanos Tsitsipas
    • Saiten: Luxilon 4G
    • Bespannungshärte: 24 kg
  7. Dominic Thiem
    • Saiten: Babolat RPM Blast / Babolat VS Touch Natural Gut
    • Bespannungshärte: 25 kg
  8. Carlos Alcaraz
    • Saiten: Babolat RPM Blast
    • Bespannungshärte: 24-25 kg
  9. Jannik Sinner
    • Saiten: Head Hawk Touch
    • Bespannungshärte: 28 kg
  10. Felix Auger-Aliassime
    • Saiten: Babolat RPM Blast Rough
    • Bespannungshärte: 22.5-25 kg
  11. Stan Wawrinka
    • Saiten: Babolat RPM Blast
    • Bespannungshärte: 25-27 kg
  12. Nick Kyrgios
    • Saiten: Yonex Poly Tour Pro
    • Bespannungshärte: 25 kg
  13. Karen Khachanov
    • Saiten: Luxilon Alu Power
    • Bespannungshärte: 22-24 kg
  14. Andrey Rublev
    • Saiten: Luxilon Adrenaline
    • Bespannungshärte: 25-26 kg
  15. John Isner
    • Saiten: Tecnifibre Pro Red Code
    • Bespannungshärte: 27 kg
  16. Diego Schwartzman
    • Saiten: Luxilon Big Banger Alu Power
    • Bespannungshärte: 23 kg
  17. Cameron Norrie
    • Saiten: Luxilon Alu Power
    • Bespannungshärte: 20 kg
  18. Gael Monfils
    • Saiten: Luxilon Alu Power
    • Bespannungshärte: 25-26 kg
  19. Grigor Dimitrov
    • Saiten: Wilson Natural Gut / Luxilon 4G
    • Bespannungshärte: 24 kg
  20. Pablo Carreno Busta
    • Saiten: Luxilon Alu Power Rough
    • Bespannungshärte: 24-25 kg

Die meisten Top-Spieler bevorzugen eine Hybridbespannung, die eine Mischung aus Polyester- und Natursaite verwendet, um die Vorteile beider Materialien zu nutzen, allerdings ist es für Profis zweitrangig, wie lang eine Besaitung hält, das sie bei Turnieren ihre Schläger jederzeit kostenlos bespannen lassen können. Freizeitspieler haben vielleicht nur ein oder zwei Schläger und möchten mehrere Monate mit einer Bespannung spielen und haben andere Auswahlkritierien.